BFD beim GES

Wir haben kurzfristig eine Stelle im Format BFD mit Flüchtlingsbezug (BFDmF) im Sport in Baden-Württemberg zu vergeben.

Der Dienst wurde zur Unterstützung von Geflüchteten ins Leben gerufen. Mit seiner Hilfe sollen Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene durch sportliche Angebote in die Gesellschaft integriert und ihr Aufenthalt in Deutschland mitgestaltet werden.

Laufzeit des Dienstjahres ist vom 01. September 2016 bis 31. August 2017.

Bei Interesse oder Fragen melden Sie ich gerne telefonisch (0711 – 280 77 655) oder per mail (info@gemeinschaftserlebnis-sport.de) bei uns.

WasenSportSommer

Vom 1. Juni bis 4. September eröffnet die Stadt Stuttgart auf dem Cannstatter Wasen zum ersten Mal den „WasenSportSommer“. Angeboten werden sieben Trendsportarten auf einer Fläche von 3.000 Quadratmeter – kostenlos und ohne Anmeldung.

Im Rahmen des WasenSportSommers bietet das GemeinschaftsErlebnis Sport unter dem Motto „Sport und Spiel für alle“ jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr ein offenes Sportangebot an. Startschuss ist heute um 18 Uhr, alle Stuttgarter Bürger sind dazu herzlich willkommen.

Weitere Information zum WasenSportSommer finden Sie hier

Imagebroschüre

ei 2

Gestern sind die neuen Imagebroschüren des GES eingetroffen. Alle Partner und Interessierten werden in Kürze mit einer Ausgabe versorgt. Zudem gibt es demnächst die komplette Broschüre auch hier als pdf in der Online-Version.

Lesen in Bewegung

Unbenannt

Für die eingereichte Bewegungsidee beim Wettbewerb „Lesen in Bewegung“  der Baden-Württemberg Stiftung und der Stiftung Lesen, haben die SchülerInnen der Klassen 4a und 4b der Grundschule Kaltental, die sich jeden Freitagmorgen zu einer „Lesen und Sport“-Stunde mit der Schulleiterin Frau Heisig und Eileen Hartmann vom GES treffen, eine Lese- und Bewegungskiste gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Selbstbehauptung im Schuljahr 2015/2016

Auch im laufenden Schuljahr gingen beim GemeinschaftsErlebnis Sport wieder zahlreiche Anfragen zum Thema Selbstbehauptung ein. Einen Großteil dieser Anfragen konnte das GES im Rahmen seiner Selbstbehauptungsprogramme abdecken.

So nehmen am Projekt „Wehr dich mit Köpfchen“ ca. 1400 Schülerinnen und Schüler der Klassen drei und vier aus 24 Schulen im gesamten Stadtgebiet teil. Etwa 100 Kinder aus den ersten und zweiten Klassen der Stuttgarter Grundschulen sind am Projekt „Nein heißt Nein“ beteiligt, das eigens für diese Klassenstufen konzipiert wurde.

Zusätzlich führt das GES themenspezifische Workshops zum Thema Selbstbehauptung für Kinder und Jugendliche an weiterführenden Schulen durch. Für über 80 Schülerinnen und Schüler konnten in diesem SchuljahRZ_WDMK Logor Kurse abgehalten werden. Der Fokus aller Kursinhalte liegt dabei nicht nur darauf, Handlungsalternativen bei Konflikten aufzuzeigen. Vielmehr sollen alle Teilnehmenden dazu befähigt werden, durch eine starke und sichere Präsenz erst gar nicht zur „Zielscheibe“ für verbale und/oder körperliche Angriffe zu werden.

Seit 2003 veranstaltet das GES im Rahmen des Gesamtprogramms Selbstbehauptungsangebote, woraus unter anderem das Projekt „Wehr dich mit Köpfchen“ entstand. 2009 erfolgte eine Neukonzipierung zum 3-Säulen-Modell mit dem Regierungspräsidium und dem Polizeipräsidium Stuttgart als Kooperationspartner. Im Jahr 2015 erhielt das GES für „Wehr dich“ den Präventionspreis der Stadt Stuttgart.

 

Mitmachen Ehrensache DANKE-Aktion

653 Stuttgarter Schüler*innen nutzten den Mitmachen Ehrensache-Aktionstag am 04. Dezember 2015, um in die Berufswelt hinein zu schnuppern und gleichzeitig Gutes zu tun. Statt zur Schule zu gehen, arbeiteten sie einen Tag lang bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl und spendeten ihren Lohn ausgewählten Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Neben de_DSC5373r ‪‎Stiftung Jugendhilfe Aktiv‬ und dem Projekt Antihelden durften wir ein Teil der erarbeiteten Summe bei der Mitmachen Ehrensache DANKE- AKTION entgegennehmen.

Das Geld erhielten wir für unsere „Sport-, Spiel- und Bewegungsangebote zur Integration von Flüchtlingskindern und – jugendlichen in Stuttgart“. Der Scheck in Höhe von 5.883 Euro wurde von Gabi Kircher, der Leiterin des Mitmachen Ehrensache Büros Stuttgart, und Botschafter*innen des Projekts im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Jugendhaus Mitte übergeben.

 

Ratgeber „Vom Willkommen zum Ankommen: Wirksames Engagement für Flüchtlinge in Deutschland“

Die Phineo gemeinnützige AG hat diese Woche den Ratgeber „Vom Willkommen zum Ankommen: Wirksames Engagement für Flüchtlinge in Deutschland“ veröffentlicht.

Darin finden Sich über 70 der prämierten Phineo-Projekte, die sich wirksam für Flüchtlinge, MigrantInnen und Integration starkmachen. Die Liste umfasst auch Projekte, die aktiv für Demokratie & Partizipation werben und sich gegen Rassismus einsetzen. Der Tenor dabei: Akuthilfe ist wichtig, aber mindestens ebenso entscheidend ist das mittel- und langfristige Engagement.

Das GemeinschaftsErlebnis Sport, das sich seit Jahren für Geflüchtete und für eine gelingende Integration junger Menschen einsetzt, ist eines dieser Projekte.

Alle ausgezeichneten Projekte haben ein 16-monatiges Analyseverfahren durchlaufen und tragen das PHINEO-Wirkt-Siegel für wirkungsvolle Arbeit. Dies zeigt potenziellen Sponsoren und Förderern, dass ein Engagement mehr als sinnvoll und Ihr Geld bestens investiert.