HERZLICH WILLKOMMEN BEIM GES

Aktuelles

DAS GES

Seit seiner Gründung ist das GES an der Schnittstelle Sport, Schule und Soziales aktiv und versteht sich als Programm, das sportliche und sozial-integrative Themenstellungen verbindet. Mit Hilfe des Programms werden qualifizierte, pädagogisch betreute Sport- und Bewegungsangebote für eine kind- und jugendgemäße Freizeitgestaltung geschaffen.

Mehr

Multimedia

Loading the player...

„Stark ohne Gewalt“ – GES wird Projektpartner

In diesem Schuljahr wird sich das GEMEINSCHAFTSERLEBNIS SPORT erstmals als Partner am Präventionsprojekt „Stark ohne Gewalt“ beteiligen. Zu den weiteren Projektpartnern gehören die Koordinierungsstelle Kommunale Kriminalprävention der Stadt Stuttgart, das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Stuttgart, der Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart sowie der WEISSE RING e.V. (Baden-Württemberg).

Über das Projekt sollen SchülerInnen der achten und neunten Klasse an weiterführenden Schulen umfassend zum Thema Gewalt und dem konstruktiven Umgang damit geschult werden. Der inhaltliche Fokus liegt dabei u.a. auf der Auseinandersetzung mit dem individuellen Selbstbild der Schülerinnen und Schüler, der Positionierung in Gruppengefügen und der gemeinsamen Erarbeitung von Deeskalationsstrategien. Die TeilnehmerInnen lernen in praktischen Gruppenübungen sich selbst zu behaupten und ein angemessenes Verhalten in Notsituationen. Der Aspekt des Opferschutzes spielt dabei ebenfalls eine bedeutende Rolle.

Da bei der Durchführung sowohl ein/e Präventionsbeamter/in als auch ein/e Konflikttrainer/in vor Ort sein werden, wird Netice Kolb als ausgebildete Anti-Agressivitäts-Trainerin (AAT) für das GES das Projekt unterstützen. Startschuss ist am heutigen Montag an der Grund- und Werkrealschule Gablenberg.

Weitere Infos zum Projekt gibt es hier

BuM is back

Unsere älteste Turnierserie „Basketball um Mitternacht“ geht wieder los. Heute um 22 Uhr startet die neue Saison in der Tivoli-Halle. Gespielt wird bis 01 Uhr, die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort.

BRAINKINETIK-School-Instruktoren

Wie können sich koordinative Bewegungsübungen auf die Entwicklung des Gehirns auswirken? Wie können diese Bewegungseinheiten im Schulkontext eingebunden werden? Diese und weitere Fragen stellten sich die GES-Mitarbeiter Uwe Jaeger, Thomas Krombacher und Fabian Schönleber, die sich zu BRAINKINETIK®-School-Instruktoren ausbilden ließen.

Entwickelt wurde BRAINKINETIK® im Jahr 1999 mit dem Ziel, nicht vorhandene oder verlorene Verbindungen zwischen unserem Gehirn und Körper (wieder) herzustellen und unsere natürlichen Sinne zu schärfen.

In einer abwechslungsreichen Fortbildung wurden zahlreiche Übungsformen vermittelt, die Kindern das Lernen leichter machen können. Aufbauend auf den Erfahrungen im Umgang mit heterogenen Schülergruppen haben diese Inhalte inzwischen Einzug in die sportpädagogischen Bildungsangebote des GES gehalten, um die zielgruppenorientierten Kurse noch abwechslungsreicher zu gestalten. Für die Zukunft bildet dieses Themenfeld vielseitige Einsatzmöglichkeiten, gerade in Kooperation mit Schulen und ergänzend zum Regelunterricht.

Sollten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, kontaktieren Sie uns gerne!