„Stark ohne Gewalt“ – GES wird Projektpartner

„Stark ohne Gewalt“ – GES wird Projektpartner

In diesem Schuljahr wird sich das GEMEINSCHAFTSERLEBNIS SPORT erstmals als Partner am Präventionsprojekt „Stark ohne Gewalt“ beteiligen. Zu den weiteren Projektpartnern gehören die Koordinierungsstelle Kommunale Kriminalprävention der Stadt Stuttgart, das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Stuttgart, der Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart sowie der WEISSE RING e.V. (Baden-Württemberg).

Über das Projekt sollen SchülerInnen der achten und neunten Klasse an weiterführenden Schulen umfassend zum Thema Gewalt und dem konstruktiven Umgang damit geschult werden. Der inhaltliche Fokus liegt dabei u.a. auf der Auseinandersetzung mit dem individuellen Selbstbild der Schülerinnen und Schüler, der Positionierung in Gruppengefügen und der gemeinsamen Erarbeitung von Deeskalationsstrategien. Die TeilnehmerInnen lernen in praktischen Gruppenübungen sich selbst zu behaupten und ein angemessenes Verhalten in Notsituationen. Der Aspekt des Opferschutzes spielt dabei ebenfalls eine bedeutende Rolle.

Da bei der Durchführung sowohl ein/e Präventionsbeamter/in als auch ein/e Konflikttrainer/in vor Ort sein werden, wird Netice Kolb als ausgebildete Anti-Agressivitäts-Trainerin (AAT) für das GES das Projekt unterstützen. Startschuss ist am heutigen Montag an der Grund- und Werkrealschule Gablenberg.

Weitere Infos zum Projekt gibt es hier