Perspektivenwechsel

Perspektivenwechsel

Spiele und Übungen nicht selbst anzuleiten, sondern in die Rolle der Teilnehmenden zu schlüpfen: Dies stand am Freitag beim Teamtag des GES auf dem Programm. Zunächst ging es zum Bootshaus an den Max-Eyth-See, wo zwei Teams erst ihre eigenen Flöße bauen durften und anschließend mit diesen im Wettstreit auf dem Wasser gegeneinander antraten. Unter Anleitung von Laura Hübsch und Marcus Weber von move & do ging es danach weiter auf die Kajaks – inklusive dem ein oder anderen Abgang im Wasser.

Nach einem Ortswechsel ins Büro und einer ausgiebigen Mittagessorgie wurden dann die Sportschuhe geschnürt und mit einem ausgiebigen Fußball -und Bouncerballturnier wurde der Tag abgeschlossen. Neben viel Spaß kam auch das Kennenlernen der neuen Freiwilligen und Praktikanten nicht zu kurz, sodass es am Ende ein rundum gelungener Tag für alle Beteiligten war.

Unser besonderer Dank gilt Laura & Marcus von move & do.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“14″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“10″ show_thumbnail_link=“0″ thumbnail_link_text=“[Show thumbnails]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]