20 JAHRE GEMEINSCHAFTSERLEBNIS SPORT – Jubiläum mit 100 geladenen Gästen im Stuttgarter Rathaus

20 JAHRE GEMEINSCHAFTSERLEBNIS SPORT – Jubiläum mit 100 geladenen Gästen im Stuttgarter Rathaus

Am gestrigen Dienstag, den 15. September, lud das GES anlässlich seines 20jährigen Bestehens ins Stuttgarter Rathaus ein. Rund 100 Gäste aus Politik, Sport, Schule, Kinder- und Jugendhilfeund weiteren Organisationen aus dem Netzwerk des GES folgten der Einladung.

Im September 1995 wurde das GEMEINSCHAFTSERLEBNIS SPORT (GES) als Pilotprojekt mit den ersten Regelsportangeboten in den Stadtbezirken Feuerbach, Wangen und Stuttgart-West gegründet. Mittlerweile wurde daraus ein Erfolgsprogramm, das erfolgreich sportpädagogische Bildungsangebote im gesamten Stadtgebiet umsetzt.

DSC_0020Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport lobte das GES „als Vorzeigeprogramm, das aus Stuttgart nicht mehr wegzudenken sei.“ Zudem „sei es dem GES gelungen, sich nicht nur quantitativ sondern insbesondere auch qualitativ stetig weiterzuentwickeln und an die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen.“ DSC_0039

Werner Schüle, Vizepräsident des Sportkreises, zeigte die Entwicklung des GES vom Projektstart bis heute auf: „Von anfangs drei Angeboten pro Woche ist es gelungen, das Projekt kontinuierlich weiterzuentwickeln und langfristige Angebote wie „Nachtaktiv“, „Basketball um Mitternacht“ oder „Kick mit“ zu installieren. „Von der praktischen Arbeit im GES profitieren auch Sportorganisationen über Beratungen und Hospitationsmöglichkeiten“, so Schüle.

DSC_0161Die Leiterin des Staatlichen Schulamts, Ulrike Brittinger, hob die langjährige Zusammenarbeit mit dem GES hervor, vor der „beide Seiten profitierten“. Das GES sehe sie „als wichtigen Partner, von dessen Input auch das Staatliche Schulamt profitiert.“ Und auch wenn das GES stets „älter wird, bleibt das Personal doch immer jung.“