2. Platz beim Großen Präventionspreis

2. Platz beim Großen Präventionspreis

Heute wurde das GES im Haus der katholischen Kirche in Stuttgart mit dem zweiten Platz beim landesweit ausgeschriebenen Großen Präventionspreis der Stiftung für gesundheitliche Prävention ausgezeichnet. Den Preis, verbunden mit einem Scheck in Höhe von 5.000 Euro, übergab Katrin Altpeter, Ministerin für Arbeit und Sozialordnung Baden-Württemberg sowie Vorstandsvorsitzende der Stiftung in der Kategorie „Jugendliche von 13 bis 18 Jahren“.

Das GES erreicht mit seinen Angeboten1721437573561275280476647 vor allem Kinder und Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen, die Sport- und Bewegungsangebote der Sportvereine aus unterschiedlichen Gründen kaum wahrnehmen. Somit sind die Sportangebote des GES für dieses Klientel oftmals die einzige Möglichkeit, Sport zu treiben. Dem GES kommt somit auch im Bereich der Gesundheitsprävention (Ausgleich von Bewegungsmangelerscheinungen, Förderung der motorischen & koordinativen Fähigkeiten etc) eine tragende Rolle zu.

Link auf die Homepage des Großen Präventionspreises